Corona-Pandamie: Verordnung und Folgen

Sehr geehrte Rechtssuchende,

Die finanzielle Soforthilfe aufgrund der Corona-Krise kann nunmehr unter Soforthilfe-corona.nrw.de beantragt werden.

 

Im Übrigen:

Aufgrund aktueller Ereignisse, insbesondere dem Erlass der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen in NRW, wird der direkte Mandantenkontakt auf das notwendige Minimum beschränkt.

Ich bitte um telefonische Kontaktaufnahme, gerne auch Kontakt via E-Mail an info@rechtsanwalt-dick.de. Es können problemlos Konferenzen über den Internetbrowser durchgeführt werden. Näheres erläutere ich Ihnen gerne in einem telefonischen Gespräch. Der unmittelbare persönliche Kontakt ist in meinem Berufszweig zwar wünschenswert, aber auch ohne diesen können rechtliche Probleme gelöst werden.

Sollten Sie als Gewerbetreibender von der Corona-Verordnung betroffen sein, kann ich Ihnen die rechtlichen Möglichkeiten konkret zu Ihrem Betrieb bei einem Gespräch erläutern.

Nachfolgend finden Sie die aktuelle Verordnung in NRW aufgrund der Corona-Pandemie. Diese dürfte insbesondere für Gewerbetreibende von hohem Interesse sein.

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen NRW

 

Neuigkeiten fÜR GEWERBETREIBENDE, SOLOSELBSTÄNDIGE UND ANGEHÖRIGE DER FREIEN BERUFE:

Der Bund hat sich aktuell für ein Rettungspaket entschieden. Insgesamt sollen für kleine Unternehmen und Selbstständige bis zu 50 Milliarden Euro Soforthilfe zur Verfügung stehen. Wie hoch die Soforthilfe sein wird, hängt von der Anzahl der Mitarbeiter ab. So sollen Unternehmen mit bis zu fünf Mitarbeitern 9.000 € erhalten.

Hierfür soll u.a. erforderlich sein, dass das Unternehmen aufgrund der Coronakrise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten ist, mithin erst nach dem 11.03.2020 wirtschaftliche Engpässe zu verzeichnen hat.

Der Antrag soll möglichst elektronisch erfolgen. Sobald ein solcher zur Verfügung steht wird eine Verlinkung auf dieser Seite erfolgen. Der Bundestag muss dem Rettungspaket noch am 25.03.2020 zustimmen und sodann der Bundesrat am 27.03.2020. In der Folge müsste ein Antragsverfahren online durchgeführt werden können.

Die Eckpunkte der Corona-Soforthilfe können dem Eckpunktepapier des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vom 23.03.2020 entnommen werden.

Für Kleinstunternehmen und Solo-Selbstständige in NRW sollen weitere Soforthilfen zusätzlich zu den Soforthilfen durch den Bund angeboten werden. Informationen zu dem Zuschussprogramm des Landes NRW sollen in den nächsten Tagen (Stand 25.03.2020) auf der Webseite wirtschaft.nrw/corona zu finden sein.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.